Seite 5 von 11
#81 RE: RE:Demokratie von Bauleiter 19.11.2020 15:23

Zitat von R1125F im Beitrag #79
Leider ist den wenigsten bewusst, welche Möglichkeiten der DDR Staatsapparat mit der Personenkennzahl bzw. dem EDS (Einwohnerdatenspeicher) hatte. Sonst würde es vielleicht doch noch jemandem gruseln.

Oooh ja..... Da könnte ich Bücher drüber schreiben ....
PDB und ZPDB waren schon damals mächtige Werkzeuge, noch ganz ohne Internet, Whatsapp und was es sonst noch so gibt ....

#82 RE: RE:Demokratie von maggysimpson 19.11.2020 16:27

avatar

Freunde, Römer, Landsleute....
Bleibt doch mal ganz unruhig!

Diese "PKZ" gibt es doch schon länger. Die hat jeder Bürger und auch jetzt schon wird jedem Bürger diese PKZ
bei der Geburt zugteilt. Heißt nur nicht PKZ sondern ID-Nummer und steht für jeden gut lesbar auf dem
Steuerbescheid.
Jeder Bürger ist mit dieser ID-Nummer über Arbeitgeber, Krankenkasse, Versicherung und Rentenversichrung etc.
mit der Finanzverwaltung (offiziell- mit wem noch steht nirgendwo geschrieben) verknüpft. Die IG - Nummer hat sich, aus sicht des Staates, bewährt und
wir wahrscheinlich nun auf andere Bereiche des öffentlichen Lebens ausgeweitet.
UNd zu dieser ID - Nummer hatte der Datenschutz nichts zu sagen bzw. zu meckern.

PS: Und solange fast jeder im Netz (WhatsApp, Facebook, Twitter, Instagram, Youtube etc.) sich freiwillig nackig macht,
braucht sich keiner, auch nicht der Datenschutzmops, aufpickeln.

#83 RE: RE:Demokratie von OldMan 19.11.2020 17:38

avatar

Zitat von ovmsteff im Beitrag #80
Der Einschätzung des Datenschutzbeauftragten kann ich nur zustimmen.
Schaut euch einfach mal den Umfang der Registerstellen an. Da wird einem übel.

Warum nicht gleich bei Geburt einen Chip einpflanzen? Jede Geschwindigkeitsübertretung ist dann in Echtzeit zu ahnden.
Aber das wäre Kummer sein Geringster.

Andererseits hätte eine einheitliche Personenkennzahl (wie auch immer man das nennen mag) durchaus seine Vorteile bei stinknormalen Verwaltungsangelegenheiten, angefangen vom Führerscheinantrag über Wohnortwechsel und Familienstandsänderung bis zum Rentenantrag usw.




Das stimmt. Leider hängt, wie so vieles, der Nutzen davon ab, wie mit dem Arbeitsmittel umgegangen wird. Und da ist im Zusammenhang mit Entwiclungen hin zu einer zunehmend kontrollsüchtigen, machtversessenen Exekutive, einer willfährigen (machtversessenen Teilen aufsitzenden) Legislative und einer unwillig-ohnmächtig-inkonsequenten Judikative mehr Schlimmes zu vermuten als Positives für den Bürger dabei herauskommen mag.
Da man aber das Volk mit panischem Klingeln zum Gendern, zur Furcht vor Klimaveränderungen, zur Furcht vor Viren und zur Furcht vor "Querdenkern" überfüttert und ablenkt, wird solches Tun nicht wahrgenommen.

OldMan

OldMan

#84 RE: RE:Demokratie von Mosi 19.11.2020 21:27

avatar

Zitat von Secondelieutenant im Beitrag #71
Zitat von Mosi im Beitrag #68
Zusatz:Und in einem gebe ich @OldMan absolut recht.Eine "Solidargemeinschaft" gibt es nicht. Kann es dem Wortsinn nach auch nicht geben.Als Sprachhùlse oder Schlagwort ist der Begriff noch tauglich.Mehr aber auch nicht.


Nun ja, liebe Kollegen, diesen Fatalismus trage ich nicht mit! Aus meiner ganz persönlichen Sicht wäre das die Aufgabe dessen, wofür ich gelebt und auch gedient habe (Leben bald 70, gedient 20 Jahre). Das Herz schlägt immer noch links, trotz vieler Enttäuschungen.
Hier in dem Ort, wo ich lebe, hilft jeder dem Anderen, wenn die Säge klemmt. Solidargemeinschaft im Kleinen sozusagen.

Damit Lied durch für mich in diesem Thema ........




Darauf muss ich schon noch Antworten.

Es ist für mich überraschend, dass jemand mit deiner Vita nicht zwischen Fatalismus
und Realismus unterscheidet.

Nein. Es gibt keine "Solidargemeinschaft" und es kann sie auch nicht geben.

Diese Gesellschaft basiert auf Wettbewerb und Rendite.
Dieses sind die Grundpfeiler der Gesellschaft, welche in Deutschland noch von sozialen Komponenten flankiert werden.

Ich komme damit recht gut zurecht.
Du wahrscheinlich auch.
Aber waren wir beide jemals solidarisch im Sinne, der wie du es sagst, "Gemeinschaft" ? (Vereine und Nachbarn zählen da nicht)

Nein . Ich nicht.
Und du sicher auch nicht.

Ich und meine Frau habe dafür gesorgt das meine Familie gut leben kann.
Meine Kinder Studieren bzw Studierten . Das kostet Geld, und ich bezahle es sehr gern.
Ich bezahle Steuern .
Und auch das tue ich nicht mit Groll.
Das ist mein Beitrag zum Gemeinwesen.

Was du einfordert ist Rücksicht auf die Probleme einzelner Gruppen. (hier deine Frau)
Das ist natürlich verständlich und ich bin da ganz auf seiner Seite.

Nur.
Die Gemeinschaft/Gesellschaft kann nie allen Sicherheit versprechen und gewähren.

Ich halte mich an die Zahlen und versuche diese sachlich ( nicht emotional) einzuordnen.
Denn Zahlen Lügen nicht.


Ja . Mein Herz schlägt übrigens auch immer noch links.
Ich habe aber kein Hang zum "Masochismus".

#85 RE: RE:Demokratie von eljem 19.11.2020 21:55

Zum neuen Gesetz schreibt OM in #72: Zitat: "Die Regierung will - das ist der tiefere Sinn der gesetzgeberischen Aktivität - nicht länger Gerichtsurteile kassieren, die ihre Autorität infrage stellen."

Das glaube ich erstens nicht und zweitens können die Gesetze beschließen wie sie wollen. Wenn Maßnahmen beschlossen werden, die offensichtlich ungeeignet oder nicht genügend begründet oder unverhältnismäßig sind, werden solche Sachen auch weiterhin von Gerichten kassiert werden. Wetten?

#86 RE: RE:Demokratie von Secondelieutenant 19.11.2020 22:05

avatar

Zitat von Mosi im Beitrag #84
Darauf muss ich schon noch Antworten.


Hatte zwar "Lied aus" für mich geschrieben. Aber auf eine personenbezogene Ansprache muß ich wohl noch antworten!?

Ich wünsche Dir und deiner Familie das Beste!

Noch mal "Lied aus".

#87 RE: RE:Demokratie von Mosi 19.11.2020 22:14

avatar

Zitat von Secondelieutenant im Beitrag #86
Zitat von Mosi im Beitrag #84
Darauf muss ich schon noch Antworten.


Hatte zwar "Lied aus" für mich geschrieben. Aber auf eine personenbezogene Ansprache muß ich wohl noch antworten.






Keiner " muß" etwas.

Auch deiner Partnertin und Dir alles Gute.

#88 RE: RE:Demokratie von Bauleiter 20.11.2020 05:05

Zitat von maggysimpson im Beitrag #82

UNd zu dieser ID - Nummer hatte der Datenschutz nichts zu sagen bzw. zu meckern.

Das sind ja auch zwei verschiedene Schuhe ..... seine aktuelle Stellungnahme komplett gelesen ?
Scheinbar nicht.

#89 RE: RE:Demokratie von Bauleiter 20.11.2020 05:14

Ich weiß nicht, wohin es besser passt.....

Seit gestern kursiert ein Video von einem gewissen Dr. Andreas Noack, der mit irgendwelchen Nährstofftheorien hausieren geht und auch sonst seltsame Theorien verbreitet. Dazu kann man googeln, wenn man will.
Schaut Euch mal die ersten Minuten und Irgendwas mittendrin an, um einen Eindruck davon zu kriegen, was das für ein "gefährlicher" Mensch ist ......



Und dann ganz wichtig: Vorspulen bis 43:00 und staunen.

#90 RE: RE:Demokratie von R1125F 20.11.2020 06:22

avatar

Also, ich passe demnächst tierisch auf, wenn ich meine Quanten verschränke, dass meine digitale Seite nicht überhand nimmt.

#91 RE: RE:Demokratie von OldMan 20.11.2020 11:19

avatar

Zitat von eljem im Beitrag #85
Zum neuen Gesetz schreibt OM in #72: Zitat: "Die Regierung will - das ist der tiefere Sinn der gesetzgeberischen Aktivität - nicht länger Gerichtsurteile kassieren, die ihre Autorität infrage stellen."

Das glaube ich erstens nicht und zweitens können die Gesetze beschließen wie sie wollen. Wenn Maßnahmen beschlossen werden, die offensichtlich ungeeignet oder nicht genügend begründet oder unverhältnismäßig sind, werden solche Sachen auch weiterhin von Gerichten kassiert werden. Wetten?


Einspruch, Euer Ehren!
Nicht OM hat solches geschrieben (er steht zwar irgendwo hinter der Erkenntnis, dass damit angestrebt wird, eine Vielzahl von Prozessen von vorn herein zu vermeiden und es damit Maßnahmegegnern zu vermiesen), es war Herr Steingart mit seinem Morning Briefing. Ja, und weiter: Um nicht kassiert zu werden, wird die Exekutive nicht nur weitere Maßnahmen beschließen, sie wird auch "dazu passende" Gesetze bei der Legislative "bestellen" (schreibt Steingart auch -oder war's die NZZ?).

OldMan


PS. Eben bei #89 reingesehen: Was ist denn das???

#92 RE: RE:Demokratie von kotsch 20.11.2020 11:58

avatar

Zitat von Bauleiter im Beitrag #89
Ich weiß nicht, wohin es besser passt.....

Seit gestern kursiert ein Video von einem gewissen Dr. Andreas Noack, der mit irgendwelchen Nährstofftheorien hausieren geht und auch sonst seltsame Theorien verbreitet. Dazu kann man googeln, wenn man will.
Schaut Euch mal die ersten Minuten und Irgendwas mittendrin an, um einen Eindruck davon zu kriegen, was das für ein "gefährlicher" Mensch ist ......


Und dann ganz wichtig: Vorspulen bis 43:00 und staunen.

gefährlich, gefährlich

das ist bajovarische Polimanzei

das war übrigens kein Gag, wie ich gerade gelesen habe
https://www.rnd.de/panorama/polizisten-s...ET44IB4GRY.html

#93 RE: RE:Demokratie von kotsch 20.11.2020 16:56

avatar

mittlerweile macht das Video oder das Geschehen die Runde, ich frage mich jetzt wirklich was in D los ist.
https://deutsch.rt.com/inland/109459-pol...ung-youtoubers/

#94 RE: RE:Demokratie von Mosi 20.11.2020 18:32

avatar

Es gibt schon lange ein " tutorial" für sowas.

https://m.youtube.com/watch?v=N9OKztFdzK8

#95 RE: RE:Demokratie von R1125F 20.11.2020 19:05

avatar

Endlich mal ein Video, welches die Chaoten und Covidioten in die Schranken weist:

#96 RE: RE:Demokratie von eljem 20.11.2020 21:07

Zitat von OldMan im Beitrag #91
Zitat von eljem im Beitrag #85
Zum neuen Gesetz schreibt OM in #72: Zitat: "Die Regierung will - das ist der tiefere Sinn der gesetzgeberischen Aktivität - nicht länger Gerichtsurteile kassieren, die ihre Autorität infrage stellen."

Das glaube ich erstens nicht und zweitens können die Gesetze beschließen wie sie wollen. Wenn Maßnahmen beschlossen werden, die offensichtlich ungeeignet oder nicht genügend begründet oder unverhältnismäßig sind, werden solche Sachen auch weiterhin von Gerichten kassiert werden. Wetten?


Einspruch, Euer Ehren!
Nicht OM hat solches geschrieben (er steht zwar irgendwo hinter der Erkenntnis, dass damit angestrebt wird, eine Vielzahl von Prozessen von vorn herein zu vermeiden und es damit Maßnahmegegnern zu vermiesen), es war Herr Steingart mit seinem Morning Briefing. Ja, und weiter: Um nicht kassiert zu werden, wird die Exekutive nicht nur weitere Maßnahmen beschließen, sie wird auch "dazu passende" Gesetze bei der Legislative "bestellen" (schreibt Steingart auch -oder war's die NZZ?).

OldMan


PS. Eben bei #89 reingesehen: Was ist denn das???



Okay, sorry.... stimmt natürlich. Wie kann man nur OM mit Steingart verwechseln....

#97 RE: RE:Demokratie von OldMan 21.11.2020 12:14

avatar

@eljem, müsste ja eigentlich heißen: "Stattgegeben!". OK., ich bin durch einschlägige TV-Serien vorbelastet. Steingart ist allerdings unverdächtig und gelegentlich Zeuge... Was mich an der "amerikanischen Demokratie" (Gut, da kann man drüber trefflich streiten) fasziniert, ist die Tatsache, dass die Verurteilten (wenn's denn um "den Staat" als Träger der "Demokratie-Idee" geht) wirksam persönlich oder als Institution haftbar gemacht werden können. Wo erreicht man das hier? Ich könnte mir vorstellen, dass manches Fehlverhalten unterbleiben würde... Mein "Demokratie-Favorit" ist der "Bescheuerte", der fröhlich tut, was er will. Nichts passiert ihm; er empfängt das Lob seiner Oberen, wenn man ihn, harmlos genug, kritisiert. Ein Höhepunkt.

OldMan

#98 RE: RE:Demokratie von Bauleiter 22.11.2020 04:57

Die Nationale Front des demokratischen Deutschland kämpft gemeinsam erbarmungslos gegen den Klassenfeind im Bundestag:

Zitat
Der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Marco Buschmann, sagte, die "Unruhestifter" hätten "ein Klima der Bedrängung und Bedrohung" erzeugen wollen. Auch er zeigte sich überzeugt, dass die AfD vorab wusste, was die Störer vorhatten. "Glauben Sie ja nicht, dass wir uns das gefallen lassen", rief Buschmann den AfD-Abgeordneten zu. Er kündigte an, die übrigen Fraktionen würden dazu "alle bestehenden rechtlichen Instrumente nutzen". Wenn das nicht reiche, "werden wir sie erweitern".


Sagt jedenfalls die -->> Tagesschau<<--
Da spricht also einer von der Restepartei FDP für die "übrigen Fraktionen" und niemand widerspricht .....
Und damit haben sie ja inzwischen Erfahrung, rechtliche Möglichkeiten "zu erweitern".....

#99 RE: RE:Demokratie von Trapperleise 22.11.2020 11:33

avatar

Und die Linkeinnen Petra Paul meint: "Die demokratische Gesellschaft muss unser Land vor der AfD schützen"
Die und weitere können Demokratie nicht aushalten aber faseln davon!
War ebenfalls u.a. der Tagesschau zu entnehmen.

#100 RE: RE:Demokratie von kotsch 22.11.2020 14:11

avatar

ich finde das ist gelebte Demokratie
https://www.youtube.com/watch?v=yk0sDYVvSAU

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz